TRIO MUSAÏQUE, Flöte, Viola,Harfe - drei Instrumente mit eigenem Charakterund eigener Tradition.Die Formation, 1990 gegründet, hat ihr musikalischesProjekt immer wieder neu variiert. Wie Mosaiksteine fügen sich die Klangspektrender drei Instrumente zusammen, und wie ein Mosaik kann das Trio um neue Mitspielerund Ausdrucksmöglichkeiten erweitert werden.Ein vielfältiges und abwechslungsreiches Repertoire mit Komponisten vom Barockbis zur Gegenwart bildet den programmatischen Ausgangspunkt des Trios. BesondereBedeutung kommt aber auch der Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponistenzu. So inspirieren sich im musikalischen Projekt Trio Musaïque Traditionund Experiment, und der Blick zurück wird zum Ausblick nach dem Neuen.

 

Hieronymus Schädler, flöte

Hieronymus Schädler lebt in Zürich und Liechtenstein;studierte Musik in Zürich und Paris; als Flötist zweifacher Kiwanis-Preisträgerund 1.Preis im Concours International de musique de chambre in Martigny.Er konzertierte in den meisten europäischen Ländern, in den USA und in derKaribik. Wirkt als Interpret, Improvisator und Komponist in verschiedenenFormationen: Duo Armonïac, Trio Musaïque,... Solo-Flötist des SymphonischenOrchesters Liechtenstein.  Sein Repertoire reicht vom Frühbarock bis zurAvantgarde, wobei er viele seiner eigenen Kompositionen und die Werke befreundeterKomponistInnen uraufführte. 1999 wurde ihm vom Kulturbeirat der liechtensteinischenRegierung ein Werkjahr zugesprochen. Die Einheit von Interpretieren, Improvisierenund Komponieren bildet für ihn den wesentlichenBestandteil seines künstlerischenAusdrucks. Die Musik als Teil der Natur und ihre Verbindung mit Sprache,Bildender Kunst und Tanz lässt Hieronymus Schädler immer wieder den Spielraumseines Instruments und seiner Möglichkeiten erweitern.Seine Vielseitigkeit ist auf mehreren Radio- und CD -Produktionen zu hören.

Nicolas Corti, Viola

Nicolas Corti (1956) studierte nach Abschluss der C-Matura (Rämibühl ZH) am Konservatorium Zürich Viola bei Ottavio Corti (Lehr-,Orchester- und Reifediplom). Danach intensiver Studienaufenthalt bei Emanuel Vardi in New York.
Seit 1976 Zuzüger in Tonhalle und Opernhaus Zürich.
15 Jahre Mitglied im ehemaligen Collegium Musicum Zürich unter der Leitung von Paul Sacher.
Kammermusikalische und solistische Auftritte in diversen Formationen.
1982 Gründung des Amati Quartettes, das sich mit vielen Konzerten und Aufnahmen und Preisen international einen hervorragenden Namen machte. 2009 Auflösung dieses hervorragenden Ensembles.
Mitglied im Kammer Trio Zürich mit Flöte (Bruno Meier), Viola und Gitarre (Han Jonkers).
Seit 1996 Professor für Viola und Kammermusik an der Zürcher Hochschuleder Künste (www.ZHdK.ch).
Duo mit dem Pianisten Paul Suits (E-und U-Klassik und Kitsch).
Seit 2005 Solobratschist im Musikkollegium Winterthur (alternierende 50%-Stelle).
Mitglied diverser Jurys an Wettbewerben.

Priska Zaugg, Harfe

Priska Zaugg studierte bei Emmy Hürlimann am KonservatoriumZürich. Auszeichnung mit dem Kiwanis-Preis noch während der Ausbildung. Konzertdiplombei Ursula Holliger an der Staatlichen Musikhochschule Freiburg im Breisgau.Verschiedene Meisterkurse und rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland. InZusammenarbeit mit grösseren und kleineren Ensembleszahlreiche Uraufführungensowie verschiedene CD-, Rundfunk- und Fernsehproduktionen.Mitwirkung an internationalen Harfenfestivals und Leitung von Kursen undHarfen-Workshops.